Geburtstage im Mai und Juni 2023

In den letzten Tagen konnten einige Geburtstage gefeiert werden, wo sich die Schützenkompanie mit einer Abordnung als Gratulant einstellte.

Am 29. April 2023 wurde unser Zugsführer Hans Wieser, Pircherbauer in Amras, 60 Jahre alt. Als Sohn des allzu früh verstorbenen Leutnants Hans Wieser und der verdienten Ehrenkranzträgerin Leni Wieser kam Hans schon 1976 zur Kompanie Amras. Er war schon immer ein eifriger Schütze, der bei keiner wichtigen Veranstaltung fehlt, und stets zu allen Hilfestellungen bereit ist. Erst am 15. Mai 2023 war es möglich, ihm, mit einer stattlichen Abordnung, den Dank und die Wünsche der Kompanie zu überbringen.

 

Foto: Karin Wieser


 

Am 31. Mai 2023 besuchte eine Abordnung der Amraser Schützen ihre Fahnenpatin Gräfin Cecily Trapp, um ihr zur Vollendung ihres 75. Lebensjahres die besten Wünsche zu überbringen. Die Grafen Trapp waren einst in Amras begütert und wohnten zum Teil auch hier. Eine Vorfahrin von Graf Johannes, Gräfin Maria von Trapp, war 1855 bei der Errichtung einer Kompaniefahne der Schützenkompanie Amras beteiligt, indem sie dafür ein Fahnenband stiftete. Bei der Restaurierung dieser Fahne, welche bei größeren Anlässen immer als zweite Kompaniefahne mitgeführt wird, lag es nahe, Gräfin Cecily zu bitten, die Patenschaft zu übernehmen. Damit wurde das enge Verhältnis zum Hause der Grafen Trapp wieder erneuert.

 

Foto: Schützenkompanie Amras


 

Am 13. Mai 2023 wurde unser Zugsführer Stefan Wegscheider, der seit 1972 Mitglied der Kompanie ist, 70 Jahre alt. Stefan ist, wie meisten wissen, nicht nur bei den Amraser Schützen, sondern auch bei fast allen örtlichen Vereinen hoch aktiv. Auch der Betreuungsverein Tummelplatz, die Freiwillige Feuerwehr, der Trachtenverein und die Matschgerer (ich hoffe ich habe keinen vergessen) verdanken ihm großen Einsatz. Auch beim Trommlerzug des Schützenviertels Tirol Mitte rückt Stefan eifrig aus. So war es kein Wunder, dass sich bei der Feier am 2. Juni 2023 eine große Menge an Gratulanten einfanden, welche ihn beim Hoferbauern hoch leben ließen.

Fotos: Herbert Edenhauser

Berichte von Werner Erhart