Gedenkfeier am Tummelplatz

1000 Gedenkkreuze, 1000 Schicksale, 1000 Kerzen! Unter diesem Motto stand heuer die Gedenkfeier für die Gefallenen und Verstorbenen der Kriege am Tummelplatz, welche am Seelensonntag, den 3. November 2019 vom Erhaltungs- und Betreuungsverein abgehalten wurde. Mit einer Spendenaktion, deren Erlös für die weitere Restaurierung und Erhaltung der Gedenkstätte dienen soll, wurden die Kerzen beschafft, Schüler der Volksschule Amras haben diese gestaltet und die Jungbauern von Amras haben sie am Vorabend der Gedenkfeier bei den Kreuzen aufgestellt und entzündet. Bei der Gedenkfeier wurden die Musikkapelle und die Schützenkompanie Amras, die Abordnungen der militärischen Nachfolgevereinigungen, einzelner Innsbrucker Schützenkompanien einschließlich der Bataillonsstandarte sowie der katholischen Studentenverbindungen aufgeboten. Seit vielen Jahren wird eine Partnerschaft zwischen Amras und Feldthurns gepflegt und heuer wurde am Tummelplatz ein Gedenkkreuz für die Musikkapelle Feldthurns aufgestellt und  im Rahmen der Feier gesegnet. Die geistliche Feier wurde von Ortspfarrer Patrick Busskamp gemeinsam mit Militäroberkurat MMag. Johannes Peter Schiestl, der auch die Predigt hielt, gestaltet.   Die Ortsleiterin der Jungbauern Amras Christina Mayr trug einen berührenden Text aus dem Kriegstagebuch eines jungen Tiroler Soldaten im 1. Weltkrieg vor. Die Festrede hielt Alt-Landeshauptmann Landtagspräsident a. D. DDr. Herwig van Staa. Sowohl die Predigt, als auch die Festrede betonten die Wichtigkeit des Friedens, der Erinnerung und des Verzeihens. Obmann Hans Zimmermann dankte zum Abschluss allen, die zur Gedenkfeier gekommen waren. Es war wieder eine schöne und stimmige Feier.

  Fotos: Herbert Edenhauser, Hans Gregoritsch


 

Suche