Waldweihnacht der Innsbrucker Jungschützen

Die Waldweihnacht am Tummelplatz am Samstag, den 17. Dezember 2016, welche alle Jahre von der Jungschützenbetreuerin des Schützenbataillons Innsbruck Maria Luise Feichter organisiert wird, war wieder eine ausgesprochen nette und stimmige Feier. Die Jungschützen und  Jungmarketenderinnen, die mit ihren Betreuern und teilweise mit ihren Eltern und Geschwistern gekommen sind, waren davon begeistert.
Der Tummelplatzverein hat vor der Kreuzkapelle einen Christbaum aufgestellt und ein Quartett von  Jungmusikanten der Musikkapelle Amraser spielte weihnachtliche Weisen.
Auch heuer kam der Landtagspräsident DDr. Herwig van Staa zur Feier und hielt eine kurze Ansprache. Mag. Stephan Obholzer stimmte mit seinen besinnlichen Worten auf die Weihnacht ein.
Nach dem gemeinsam gesungenen Lied „Stille Nacht, heilige Nacht ...“ zogen die Teilnehmer mit brennenden Fackeln vom Tummelplatz nach Amras, wo alle im Gemeindesaal verköstigt wurden.
Hier ist besonders dem Trachtenverein „Die Amraser“ zu danken, der am Nachmittag hier seine eigene Weihnachtsfeier hatte und nachher noch für das leibliche Wohl der Teilnehmer der Jungschützen – Waldweihnacht sorgte. Auch die Amraser Marketenderinnen Julia Mayr und Raphaela Sailer haben fleißig mitgeholfen, dass alle mit Essen und Getränken versorgt waren.
Allen, die zum Gelingen dieser schönen Feier beigetragen haben, sei herzlich gedankt.
Schade, dass nur fünf der elf Innsbrucker Schützenkompanien der Einladung gefolgt sind.


Bilder: Herbert Edenhauser und Hans Gregoritsch