Totengedenken am Soldatenfriedhof Amras

Das Österreichische Schwarze Kreuz lud am Samstag, den 24. Oktober 2015 am Soldatenfriedhof Amras zu einer Gedenkfeier für die Kriegstoten ein. Die Feier fand unter Mitwirkung von militärischen Ehrenformationen und der Ehrenkompanien der Schützenkompanie Pradl und der Tiroler Kaiserjäger, welche Ehrensalven abfeuerten, statt. Außerdem waren mit den Fahnenabordnungen der Traditionsverbände, jene der Kompanien des Schützenbataillons Innsbruck ausgerückt. Die musikalische Umrahmung erfolgte durch die Militärmusik Tirol unter Leitung von Oberst Hannes Apfolterer. Der Landesgeschäftsführer des Tiroler Schwarzen Kreuzes Hermann Hotter begrüßte die erschienenen Ehrengäste, darunter auch die Repräsentanten der Staaten – außer Österreich, Deutschland, Italien, Russland und Ukraine –   von welchen Gefallene in Amras bestattet sind. Nach den Gedenkworten von Militärdekan Werner Seifert hielt der Präsident des Tiroler Landtages Dr. Herwig van Staa die Festrede, in der er den Wert dieses Gedenkens an die Verstorbenen der Weltkriege als Friedensbotschaft hervorhob.


Bilder: Hans Gregoritsch