Rudolf Gamper – 90 Jahre

Am Mittwoch, den 8. Juli 2015 vollendete unser Schützenkamerad Rudolf Gamper sein 90. Lebensjahr. Er ist in Kaltern geboren und kam im Jahr 1941 nach Innsbruck und anschließend nach Aldrans, wo er 1942 der  dortigen Schützenkompanie beitrat.
1943 ist er zum Militär eingerückt. Nach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft hat er 1953 seine Gattin Rosa geheiratet und zog mit ihr 1954 in ihr elterliches Haus in der Grenzstraße. Er trat dann im selben Jahr der Schützenkompanie Amras bei, bei der er bis 1980 blieb. Ab 1980 bis heute ist Rudl ein treues Mitglied der Amraser Schützen, denen er bei jeder Gelegenheit mit Fleiß und  handwerklichem Geschick – er ist Tischlermeister – zur Seite stand. So ist zum Beispiel das „Schützenkreuz“ im Kreuzungsbereich Geyrstraße – Philippine-Welser-Straße sein Werk.
Er fehlte bei keiner einzigen Veranstaltung unbegründet und rückte viele Jahre, bis er es aus Altersgründen nicht mehr schaffte, als „Zimmermann“ mit seiner Kompanie aus.

Am Mittwoch, den 8. Juli, genau an seinem Geburtstag, kam eine Abordnung „seiner“ Schützen zu ihm nach Hause, um ihm  zu gratulieren. Rudl hat sich darüber sehr gefreut. Wir wünschen unserem geschätzten Schützenkameraden zu seinem Geburtstag Gottes Segen und dass er noch einige glückliche und halbwegs gesunde Jahre mit seiner Rosa verbringen kann.

Fotos - Ing. Werner Erhart