Runde Geburtstage bei den Amraser Schützen

Am 14. Dezember 2017 vollendete unser Schützenkamerad Heinz Neuner sein 70. Lebensjahr. Heinz, der zuerst bei der Musikkapelle Amras ausrückte, trat im Jahr 1979 der Schützenkompanie Amras bei, bekleidete im Laufe der Zeit die Funktionen des Obmanns und des Schießwartes; seit vielen Jahren ist er Dienstführender Oberjäger und als solcher für die Exerzierausbildung in der Kompanie verantwortlich. Seit jeher befruchtete er die Kompanie mit seinem Ideenreichtum und seinem kritischen Geist. Bei der Geburtstagsfeier, welche am 16. Dezember in der „Brennerei“ stattfand, gratulierte ihm eine Abordnung seiner Schützen, wobei ihm Hauptmann Alexander Stampfer im Namen aller Kameraden den Dank für seinen jahrzehntelangen Einsatz aussprach.

Foto Geburtstag Neuner: Michael Trenkwalder


 

Am 15. Dezember 2017 machte Ehren-Oberleutnant Werner Erhart 75 Jahre voll. Er trat 1968 der Schützenkompanie Amras ein und wurde sofort vom damaligen Schriftführer Leutnant Fritz Jabinger als sein Stellvertreter eingeteilt. In der Folge war er rund 40 Jahre, bis ihn der jetzige Hauptmann Alexander Stampfer ablöste, als Schriftführer tätig. Heute beschäftigt sich Werner mit der Öffentlichkeitsarbeit und schreibt die Schützenbeiträge für die Homepage, den „Amraser Boten“ und die „Tiroler Schützenzeitung“. Ende der 1980-er Jahre wurde er zum Leutnant und nach dem Ausscheiden von Hans Lener aus dem aktiven Dienst, als dessen Nachfolger zum Oberleutnant befördert. Mit der Erreichung seines 70. Lebensjahres trat Werner in den „Ruhestand“ und wurde mit Beschluss der Jahreshauptversammlung 2012 zum Ehren-Oberleutnant erwählt. 35 Jahre lang war er auch Bataillons-Schriftführer und ist immer noch Delegierter des Schützenbataillons Innsbruck beim Bundesausschuss, wofür ihm auch die Verdienstmedaille des Landes Tirol und die Verdienstmedaille des Bataillons zuerkannt wurden. Bei der Geburtstagsfeier am 15. Dezember im Technikerhaus gratulierte ihm eine Abordnung seiner Schützenkompanie Amras unter Führung von Hauptmann Alexander Stampfer und überreichte ihm den traditionellen Korb mit Schnaps, Speck und Brot. In seinen Dankesworten hob Werner Erhart hervor, dass er sich in den fast 50 Jahren seiner Zugehörigkeit immer gerne und mit Begeisterung für die Kompanie eingesetzt, jedoch in ideeller Hinsicht ein Vielfaches dessen, was er investiert hat, zurück erhalten hat. Er versprach, sich, so lange es ihm möglich ist, weiter für die Kompanie voll einzusetzen.

Foto Geburtstag Erhart: Martin Reismann