- Aktivitäten

Bataillons-Jungschützen-Schirennen und -Schießen; Preisverteilung

Am Samstag, 12. Jänner 2019 fand in Rinn das Jungschützen-Schirennen der im Schützenbataillon Innsbruck zusammengefassten Kompanien statt – wir berichteten bereits davon. Das Bataillons-Jungschützen-Schießen mit anschließender Preisverteilung für beide Veranstaltungen wurde am Samstag, den 2. Februar 2019 am Schießstand der Speckbacher-Schützenkompanie Arzl abgewickelt. Bei der Preisverteilung konnte die Bataillons-Jungschützenbetreuerin Maria Luise Feichtner, neben den Helfern der durchführenden Kompanie Arzl, mehreren Hauptleuten, Jungschützenbetreuern, Eltern und natürlich den Hauptpersonen, den Jungschützen und Jungmarketenderinnen, Vize-Bürgermeister Franz Xaver Gruber, Stadträtin Andrea Dengg, Gemeinderat Mag. Johannes Anzengruber sowie den Bataillonskommandanten Major Helmuth Paolazzi begrüßen. Von den Amraser Jungschützen kam Maximilian Stampfer mit dem 3. Platz in der Klasse Jungschützen 3 mit 130,2 Ringen in die Spitzenränge und ließ damit Lukas Egger mit 127,2 Ringen, Markus Plattner mit 123 Ringen und Fabio Probst mit 115,6 Ringen hinten. Lukas Plattner erreichte in der Klasse JS 2 mit 99,9 Ringen den 4. Platz. Tobias Neuner musste sich mit dem 10. Platz in der Klasse JS 1 mit 88,9 Ringen zufrieden geben. Bei den Mädchen kam Valentina Stampfer in der Klasse Marketenderinnen 2 mit 95,6 Ringen auf den 8. Platz. So blieb für die Amraser Jungschützen in der Mannschaftswertung leider nur der 4. Platz. Den 1. Rang in der Mannschaftswertung erreichten mit einer reinen Mädchenriege die Igler Jungschützen. Ihnen wurde als Mann(Frau)schaftspreis eine Schießscheibe überreicht. Manche kleine Enttäuschung beim Schießen ließ unsere Jungschützen mit dem ausgezeichneten Abschneiden beim Schifahren vergessen. Bei den Mädchen kamen in den Klassen Marketenderinnen 1 und 2 Emilia und Valentina Stampfer auf den jeweils 1. Platz. Bei unseren Buben kam in der Klasse 1, den ganz kleinen, Tobias Neuner mit einer Gesamtlaufzeit von 66,72 Sekunden auf den 1. Platz und in der Klasse 2 Lukas Plattner mit 66,54 Sekunden auf den 5. Platz. Die Klasse 3 wurde von Rang 1 bis 5 mit Maximilian Stampfer mit einer Laufzeit von 54,94 Sekunden, Markus Plattner, Fabio Probst, Lukas Egger und Lukas Krisotakis, von den Amrasern beherrscht. So wurde den Amraser Jungschützen als beste Mannschaft der “Wanderpokal” - eigentlich eine Wanderskulptur – überreicht. Wir gratulieren zum großartigen Erfolg!

Bilder: Maria Luise Feichtner