- Aktivitäten

Werner WEITZER +

Am Dienstag, den 17. April 2018 ist unser Zugsführer Werner Weitzer nach langem, mit viel Geduld ertragenem, Leiden im 75. Lebensjahr verstorben. Werner ist im Jahr 1979 der Schützenkompanie Amras beigetreten. Vermutlich war es sein Schwiegervater, der legendäre, hoch geschätzte und im Jahr 1994 allzu früh verstorbene, Zugsführer Hans Riess, der ihn zum Beitritt bewegt hat. Sein Sohn Thomas, der heute Obmann des Trachtenvereins „Die Amraser“ ist, trat 1981 im zarten Alter von sieben Jahren als Jungschütze der Kompanie bei. Auf ihn war Werner immer besonders stolz. Seine größte Freude war jedoch, dass er seinen Enkel Paul, den er besonders gemocht hat, noch erleben konnte. Werner Weitzer war uns immer ein guter und treuer Schützenkamerad, der, solange es seine Gesundheit zuließ, bei jeder Gelegenheit, auch außerhalb der verlässlichen Anwesenheit bei allen Veranstaltungsterminen, aktiv mithalf und mit organisierte. Bei den verschiedenen großen Anlässen, seien es Dorffeste, große Schützenfeste oder Schützenbälle, stellte er sich mit seinen beruflichen Möglichkeiten und mit seinem persönlichen Einsatz in den Dienst der Sache. Unvergesslich ist auch seine aufopferungsvolle, jahrelange Tätigkeit als Betreuer unseres Schützenheimes. Werner wird uns auch als guter Freund sehr fehlen. Nachdem sich Werner, in seiner Bescheidenheit, eine Beerdigung in aller Stille, nur in Anwesenheit seiner engsten Verwandten, erbeten hat, verabschiedeten wir uns von unserem guten Kameraden beim Rosenkranz, am Sonntag, den 22. April 2018, in der Pfarrkirche Amras. Unser aufrichtiges Beileid gilt vor allem der Gattin Gitti, seinem Sohn Thomas mit Gattin Petra und seinem geliebten Enkel Paul. Wir werden Werner in steter, sympathischer Erinnerung behalten und sein Gedächtnis hoch halten. Schützen Heil!

  Foto: Schützenkompanie Amras