- Aktivitäten

Jungschützen Bowling

Am Freitag, den 29. November 2019 war der Betreuer Philipp Mitterer mit seinen Jungschützen im Bowlingcenter B1 in der Rossau zum Kegeln. Als Begleiter waren Hauptmann Alexander, Carina und Andrea dabei. Nach dem Kegeln spendierte der Hauptmann eine Runde Saftln. Ein gemeinsames Essen rundete den netten, vergnüglichen Abend ab.

Foto: Schützenkompanie Amras


 

Jungschützen Weihnachtsfeier

Am Samstag, den 7. Dezember 2019 fand im Schützenheim die Weihnachtsfeier der Amraser Jungschützen statt. Der Jungschützenbetreuer Philipp Mitterer begrüßte die anwesenden Eltern, Gäste und Kinder und stellte das vorgesehene Programm für die Jungschützenarbeit vor. Die Bataillons-Jungschützenbetreuerin Maria Luise Feichter sprach über die Jungschützenarbeit im Bataillon, lud speziell zur Waldweihnacht am Tummelplatz am kommenden Samstag ein und wünschte allen ein schönes Weihnachtsfest sowie viele gemeinsame, schöne Stunden in der Jungschützengemeinschaft im kommenden Jahr. Die Kinder und der Jungschützenbetreuer mit seinen Helfern gaben sich viel Mühe zum Gelingen der Feier. So haben die Kinder tolle Gestecke als Tischschmuck und ein schönes Abschiedsgeschenk für den bisherigen Jungschützenbetreuer Mario Raas und für seine Carin gebastelt. Letztere waren leider, genau so wie einige andere ständige Besucher der Feier, verhindert oder erkrankt. Die Tafel war reich gedeckt und die Jungschützen halfen eifrig bei der Bewirtung. Nach dem Essen wurde ein Weihnachtslied gesungen und für die Jungschützen Geschenke verteilt. Am meisten Zuspruch von den Geschenken fand die Wollmütze mit dem Kompaniewappen. Der Einsatz und die Begeisterung aller Jungschützen und der an der Betreuung Beteiligten lassen eine gedeihliche Jugendarbeit in der Kompanie erwarten.

Fotos: Schützenkompanie Amras


 

Jungschützenschießen des Viertels Tirol Mitte

Am Samstag, den 16. November 2019 fand in Fulpmes das Jungschützenschießen des Viertels Tirol Mitte statt. 140 Jungmarketenderinnen und Jungschützen aus sechs Schützenbataillonen haben ihre Schießkünste unter Beweis gestellt. Aus dem Bataillon Innsbruck kamen 28 Teilnehmer. Auch unsere Jungschützen haben daran teilgenommen. Leider kamen sie nicht in die vorderen Ränge. Wie man der Auswertung entnehmen kann, können sich gute Ergebnisse nur bei Kompanien erzielen lassen, bei denen fleißig trainiert wird. Anschließend an das Schießen ging es zum Schwimmen ins Stubay. Unsere Jungen sind voll Ehrgeiz, sich, gemeinsam mit dem neuen Jungschützenbetreuer Philipp Mitterer und dem Schießwart Raimund Schnegg, nach vorne zu arbeiten. Die erste Trainingseinheit, welche bereits sehr vielversprechend verlaufen ist, wurde bereits absolviert.

 

Foto: Schützenkompanie Amras


 

Martinsumzug

Beim Martinsumzug in Amras, am Montag, den 11. November 2019, haben die Jungschützen wieder ein Standl aufgestellt und alkoholfreien Punsch, welchen Moni und Toni Steixner spendiert haben, ausgeschenkt. Die Aktion wurde, wie immer gerne angenommen.

 

Foto: Schützenkompanie Amras


 

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Im Freitag, den 15. November 2019 fand im Schützenheim die Jahreshauptversammlung der Schützenkompanie Amras, dieses Mal mit Neuwahlen, statt. Nach den Berichten der Amtsträger, wurde diesen einstimmig die Entlastung erteilt. Bei den nachfolgenden Neuwahlen wurde das alte, bewährte Führungsteam mit Hauptmann Alexander Stampfer, Oberleutnant Toni Steixner, Schriftführer Manuel Rauscher und Kassier Bernhard Schiener sowie die Funktionäre, welche sich weiter zur Verfügung stellen, einstimmig wieder gewählt. Neu im Ausschuss sind als Jungschützenbetreuer Philipp Mitterer, als Zeugwart Wolfgang Spängler, als Heimwart Kurt Ullmann sowie als Kompaniesprecherin Raffaela Sailer, welche ebenfalls einstimmig gewählt wurden. Für die Funktion des Dienstführenden Oberjägers gab es zwei Kanditaten; Hannes Schiener wurde mit überhälftiger Mehrheit dazu bestellt. Den scheidenden Funktionären Mario Raas, Erich Scherkl und Herbert Krismer wurde für ihre langjährige und gute Mitarbeit der Dank ausgesprochen. Auch bei den Offizieren gab es eine Änderung: Manuel Rauscher wurde von der Jahreshauptversammlung einstimmig zum Fähnrich und der bisherige Fähnrich ebenso einstimmig zum Fahnenleutnant bestellt. Zwei langjährige Kameraden wurde ob ihrer Verdienste geehrt. Leutnant Bernd Stampfer wurde Ehren-Leutnant und Oberjäger Heinz Neuner Ehren-Oberjäger. Wir gratulieren beiden Kameraden und hoffen, dass sie noch lange mit der Kompanie ausrücken werden. Die neue (zum Großteil alte) Führungsriege und die Einigkeit der Kompanie lassen erhoffen, dass auch die kommenden drei Jahre ersprießlich verlaufen werden.

 

Foto: Schützenkompanie Amras