- Aktivitäten

Vereinsjahr 2014

Tiroler Bauernbundball 2014

Am 7. Februar fand im Kongress in Innsbruck der Bauernbundball statt. Die Jungbauern Amras nahmen dies zum Anlass unsere Mitglieder zu diesem Ballabend einzuladen. So machte sich nach einem kleinen Begrüßungsdrink in unserem Vereinsheim eine starke Abordnung auf in Richtung Stadt. Am Ball war wie immer vieles geboten: Neben zahlreichen Musikgruppen und Showeinlagen war auch sonst einiges los, dass uns nicht langweilig wurde.

Besonders freute es uns, dass auch unser Mitglied Gottfried Schapfl mit seinen „Tiroler Krachern“ musikalisch den zahlreichen Gästen einheizen durfte.

Nicht alle gemeinsam (der eine früher, der eine später) fand jeder in der Nacht nach Hause zurück…

Gruppenfoto Bauernbundball

 

Amraser Dorfskimeisterschaft

Bereits am nächsten Tag (darunter auch einige Ballgeher vom Vortag) fanden sich einige mutige Wintersportler am Patscherkofel zur Amraser Dorfskimeisterschaft ein. Dieses Jahr schickten wir sogar 2 Vereinsstaffeln ins Rennen. Obwohl der Spaßfaktor natürlich im Vordergrund stand, gab jeder sein Bestes. Der mäßige 10. Platz der Burschen in der Staffel wurde durch den sensationellen 2. Platz der Mädls überstrahlt, die sich nur der Damen Skiclubstaffel geschlagen geben mussten. Weiters konnten wir bei der Siegerehrung im Sandwirt auch über 2 Einzelsiege in den Klassen jubeln.

 

Rodelausflug auf den Sattelberg

Vom 21. auf den 22. Februar trafen sich 21 Jungbauern am Stecherplatz, Ziel an diesem Tag war Vinaders, von dort aus wir uns mit unseren Rodeln auf den (für manche beschwerlichen) Aufstieg in Richtung Sattelbergalm machten. Oben angekommen bezogen wir unsere Unterkunft und fanden uns in der gemütlichen Gaststube ein, wo wir unser Abendessen serviert bekamen. Als der Hunger und der erste Durst gestillt waren, rüsteten sich einige temperaturresistente für die „Hüttenwellness“ bestehend aus einem „Hot-Pot“ und einer „Saunahütte“. Problem waren nicht die genannten Einrichtungen selbst, die natürlich wie gewohnt gut beheizt waren, eher stellte sich der Weg hin und zurück als a***kalt dar. Hinzu zum eh schon 50cm tiefen Schnee kam noch der Schneefall und der eisige Wind, so kam es auch vor, dass nach dem Besuch im Hot-Pot schon mal der ein oder andere Schlapper bzw. Handtuch im Schnee nicht mehr auffindbar waren. Später am Abend und gut erholt gesellte sich die Wellnesspartie wieder zu den anderen, die inzwischen schon die besten Freunde des Hüttenwirts waren. So störte es niemanden, dass wir bis in die früheren Morgenstunden in der Stube saßen und immer noch gerne Nachschub bekamen.

Am nächsten Tag erwartete uns beim Blick aus dem Fenster eine tief verschneite Winterlandschaft, da es in der Nacht nicht nur beim ein oder anderen von uns, sondern auch außen noch beträchtlich geschneit haben musste.

Nach dem Frühstück folgte noch die ausstehende „Tiefschneerodelpartie“ ins Tal und anschließend die Rückfahrt ins „grüne“ Innsbruck.

Gruppenfoto Rodelausflug

 

Frühjahrsschießen

Im Rahmen des Frühjahrsschießens der Schützenkompanie Amras stellten 10 Jungbauern, aufgeteilt in 2 Staffeln ihr Können unter Beweis.

Nach dem Besuch eines „Trainings“ war es am Montag, den 07. April soweit und wir feuerten unsere Pokalserien ab. Danach verbrachten wir noch einen geselligen Abend im Schützenheim, wo wir bestens versorgt wurden.

Am Tag der Siegerehrung stellte sich dann heraus, dass unsere gezeigten Leistungen gar nicht so schlecht waren: Neben zahlreichen Top 10 bzw. Stockerlplatzierungen in den Einzelwertungen unter anderen der 3. und 4. Platz bei den Herren durch Schapfl Gottfried jun. und Laimgruber Josef sowie der 2., 6. und 8. Platz bei den Damen, die von Wiesler Tamara, Stampfer Anna und Schapfl Theresa erzielt wurden, konnten wir über den Vizedorfmeistertitel in der Staffel jubeln. Lediglich 2 Ringe fehlten uns auf die Siegreiche Mannschaft des Schiclubs. Die zweite Staffel belegte den 14. Platz.

 

Bezirksjungbauerntag in Natters

Am Samstag, den 03. Mai ging der Bezirkstag samt Festakt und dem abendlichen Bezirksball über die Bühne. Da bei dieser Veranstaltung immer jedem Gebiet, welche den Bezirk bilden, ein kleiner Aufgabenbereich zufällt, traf es uns heuer im Service. 3 unserer Mädls rannten was das Zeug hielt und versorgten die zahlreichen Festgäste mit Speisen und Getränken. Auch eine starke Abordnung aus Amras nahm als Besucher an dieser Veranstaltung teil.

 

Gebiets 4-er Cup in Arzl

Bei dieser Veranstaltung, die alle 2 Jahre von der Tiroler Jungbauernschaft durchgeführt wird, gilt es sein Wissen aber auch Geschick in Sachen Tirol, Europa und Landwirtschaft, unter Beweis zu stellen.

Von uns nahmen 2, wie der Name schon sagt 4er Teams am Gebietsentscheid teil, wobei Amras-intern das Generationenduell alt gegen jung im Vordergrund stand. Als sich die „Alten“ nach den Wissens und Rätselrunden auch beim Watten durchsetzten, wähnten sie sich schon als sichere Sieger, doch die „Jungen“ konterten im Wettmelken und zogen so noch knapp vorbei.

Da dieses Duell auf hohem Niveau stattfand, qualifizierte sich unsere bessere Gruppe natürlich für den Bezirksentscheid, der im Juni in Wildermieming in Szene gehen wird. Wir wünschen unseren Teilnehmern viel Erfolg!

 

Ausflug in den JB-Wald

Am Samstag, den 5. Juli war es wieder soweit und wir machten uns auf den Weg zur fast schon traditionellen Fahrt in den Amraser Hochwald, wo wir Jungbauern einen selbst gepflanzten Jungwald zu betreuen haben.

Bestens ausgerüstet mit Arbeitswerkzeugen aller Art, aber auch einiger Verpflegung in flüssiger Form staunten wir oben angekommen nicht schlecht, als wir feststellen konnten, dass einige Bäumchen doch schon eine gewisse Größe erreicht hatten. Aufgrund dieser Tatsache noch mehr motiviert wurde den ganzen Vormittag lang alles umgeschnitten, ausgerissen und weggemäht was nicht nach einem unserer Pflanzen aussah. Zwischendurch konnten wir uns ein kühles Getränk genehmigen, die im Bach direkt daneben stets bereit standen.

Als die Arbeiten beendet waren, ging es noch hinauf auf die Aldranser Alm, wo wir von der neuen Wirtin bestens verpflegt wurden. Zu guter Letzt besuchte uns noch Agrar-Obmann Hans Zimmermann, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und lud die gesamte Mannschaft auf die konsumierten Speisen und Getränke ein.

Auch die Jungbauernschaft Landjugend Amras möchte sich recht herzlich bei der Agrargemeinschaft bedanken, es ist uns immer wieder eine Freude mit euch zusammenarbeiten zu dürfen und hoffentlich geht dieses im Jahr 2009 gestartete Projekt noch viele Jahre weiter…

Gruppenfoto Hochwalldausflug

 

AGA-Jugendtag im Hotel Charlotte

Bei dem im Rahmen des Jubiläumsjahres „60 Jahre Arbeitsgemeinschaft Amras“ veranstalteten Familien- und Jugendtags durften wir als junger Verein natürlich nicht fehlen.

An der Jungbauern Station konnte man seine Tauglichkeit als „Nachwuchslandwirt“ testen. Neben Trettraktorfahren (natürlich mit Anhänger) musste auch gemolken werden, was sich bei so manchem als nicht ganz so leicht herausstellte, wie auch einige Erwachsene feststellen mussten. Als Belohnung gab es dann einen Lutscher und einen Stempel in den Spielepass.

 

Hoher Frauentag

Am Vorabend des Hohen Frauentages trafen sich unsere Mädels beim Stecherhof um die „Kräutersträußl“ zu binden, welche dann am Maria Himmelfahrtstag nach dem Hochamt ausgeteilt werden.

Aufgrund der großen Teilnahme und der beachtlichen Auswahl an Kräutern, konnte diese Arbeit schnell erledigt werden. Vielen Dank an alle die uns geholfen haben!

 

Ausflug nach Triest

Ab in den Süden…so lautete wohl das Motto, als sich am Freitag, den 10. Oktober die Jungbauern, ausgestattet mit Sonnenbrillen, sommerlicher Bekleidung, teilweise sogar mit Flip-Flops und Badehosen, einfanden.

Nach dem kurvenreichen Ritt über die Alpen erreichten wir gegen Abend unser Ziel, die Hafenstadt Triest und somit auch die Adria. Bis alle fertig eingecheckt hatten, wurde gleich die kleine aber feine Hotelbar auf Herz und Nieren überprüft. Im Anschluss ging es zum gemeinsamen Abendessen in eine Pizzeria nahe dem Hafen.

Über den weiteren Verlauf des Abends bzw. der Nacht konnte dann jeder selbst entscheiden.

Unser nächster Fixpunkt war das Schloss „Miramare“, welches wir gegen Mittag aufsuchten. Nach einer kurzen Besichtigung des Gartens und einem Rundgang durch das Schloss machten wir uns wieder auf den Weg in die Stadt Triest, wo jeder aufgrund der zahlreichen Marktstände und Bistros auf seine Kosten kam.

Bei Sonnenuntergang stand eine kurze Bootsfahrt in die kleine Hafenstadt Muggia direkt an der slowenischen Grenze auf dem Programm. Wie es der Zufall wollte fanden wir dort die wahrscheinlich netteste Trattoria mit dem besten Wirt in der ganzen Stadt.

Später am Abend wurden nochmals die Clubs in Triest unsicher gemacht, da das italienische Nachtleben bekanntlich nicht das schlechteste ist.

Am Sonntag auf der Heimreise durften wir in der Nähe von der Stadt Udine beim Weingut von Brigitte Nagiller einkehren. Neben einer Betriebsbesichtigung wurden wir mit einer original italienischen Jause verköstigt. Zu dieser Gaumenfreude kam noch die Weinverkostung, die durch die fachlichen Auskünfte von Brigitte unseren Einblick in die Welt der Weinherstellung abrundete. Danach machten wir uns endgültig auf den Weg nach Hause.

Am Abend als unser Busfahrer Roli, die Türen unseres Busses öffnete, kam uns doch ein beträchtlich kälterer Wind entgegen: Somit war allen klar: Amras hatte uns wieder!

 

Jungbauernball Amras

Am 17. Oktober veranstalteten wir unseren Jungbauernball im Gemeindesaal in Amras. Für ausgezeichnete Stimmung sorgte auch heuer wieder "Tirol Sound". Für die Ballbesucher wurde einiges geboten. Im Foyer konnte man sich an der Pfiffbar und an der Sektbar den Durst stillen, der Lagerraum wurde zu einer Nagelbar umfunktioniert und zusätzlich gab es ein Schätzspiel mit vielen tollen Preisen. Wir wollen uns bei allen Mitgliedern, Helfern, Sponsoren und Spendern der Tombola recht herzlich bedanken, ohne eure Hilfe wäre dieser Ball nicht möglich gewesen. Ebenfalls ein Dank gilt den zahlreichen Besuchern, die die Reise auf sich genommen haben und an diesem gelungenen Ballabend mit uns gefeiert haben.

 

Erntedankfest in Amras

Am 19. Oktober 2014 fand das traditionelle Erntedankfest mit anschließendem Frühshoppen statt. Bei einem traumhaften Wetter durften wir nach der Gabenweihe am Stecherhof feierlich in die Pfarrkirche einziehen, wo unsere Pfarrer Patrick die Messe zelebrierte. Um die musikalische Umrahmung kümmerten sich die Bläser der Stadtmusikkapelle Amras. Beim gut besuchten Frühshoppen sorgten dann die „Fidelen Amraser“ wieder für beste Stimmung. Ein großer Dank gilt den Musikanten und allen, die mit angepackt und uns unterstützt haben.

 

Ausschussessen Neu & Alt

Mitte Dezember trafen sich zum Abschluss der letzten drei erfolgreichen Jahre der neue und ehemalige Ausschuss zum gemeinsamen Essen. Wir waren zu Gast bei unseren Mitglied Hofer Toni und wurden mit allerlei Schmankerln von seinen eigenen Hofladen verwöhnt. Natürlich durften wir auch unseren Gaumen bei der Schnapsverkostung unter Beweis stellen. In diesen Rahmen bedankten wir uns nochmals recht herzlich bei allen ehemaligen Ausschussmitgliedern für die reibungslose Zusammenarbeit in den letzten drei Jahren.

Glühweinausschank nach der Mette

Wie jedes Jahr fand auch heuer am Heiligen Abend nach der Mette das Glühweinausschenken statt. Die Jungbauernschaft/Landjugend Amras spendiert allen Kirchenbesuchern Glühwein zur Einstimmung für die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage. Natürlich wurde dieses Beisammensein von unseren Bläsern der Stadtmusikkapelle Amras weihnachtlich untermalt.